Höhner“-Frontmann Henning Krautmacher ist nicht nur für seine Musik bekannt. Der 61-Jährige setzt sich seit vielen Jahren für die Belange anderer ein. So nutzt er seine Popularität unter anderem, um für die Arbeit der „DKMS“ und ihr Engagement im Kampf gegen Blutkrebserkrankungen zu werben. Dafür wurde Krautmacher nun von NRW-Ministerpräsident Armin Laschet mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet. „Diese Ehre ist Ansporn und Bestätigung zugleich. Daher ist mein Appell lauter denn je: Lasst euch als Knochenmarkspender und somit als potenzielle Lebensretter registrieren“, so Krautmacher.

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.