Die Neugestaltung des Campus Deutz der Technischen Hochschule geht in die konkrete Planungsphase. Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb hatte in Abstimmung mit der TH Köln und der Stadt Köln einen Architektenwettbewerb für die ersten beiden Ersatzneubauten ausgelobt.

Die Ergebnisse stehen nun fest. „Die Entscheidungen setzen den Takt für weitere bauliche Entwicklungen und Akzente für deren gestalterische Ausformung“, sagte TH-Köln-Präsident Prof. Dr. Stefan Herzig. Neben einem neuen Hörsaalzentrum ist der Bau eines Komplexes vorgesehen, der Fakultäten, Hochschulverwaltung, das Archiv der Hochschulbibliothek und Campus-IT beherbergen soll. Zudem liegen Entwürfe für ein neues Parkhaus vor.

Die Herausforderung für die teilnehmenden Architekturbüros waren zum einen die gestalterische Einbindung der Bibliothek in das Gesamtgebilde sowie die Berücksichtigung der Ansprüche der Lehre vor Ort. Für die Modernisierung stellt das Land NRW 280 Millionen Euro bereit. Die Baumaßnahmen werden nach derzeitigem Stand 2023/2024 starten.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.