Das Museumsprojekt „MiQua“ des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) und der Stadt Köln hat nun ein offi zielles Logo. Dieses wurde im Beisein von über 300 geladenen Gästen aus Kultur, Politik und Verwaltung, Medien und Wirtschaft im Wallraf-Richartz-Museum offi ziell vorgestellt.

Präsentierten die jüngste Museumsmarke MiQua (v. l.): LVR-Direktorin Ulrike Lubek, MiQua-Gründungsdirektor Dr. Thomas Otten, Prof. Jürgen Wilhelm, Erster stellv. Vorsitzender der Landschaftsversammlung Rheinland, Anne Henk-Hollstein, Vorsitzende der Landschaftsversammlung Rheinland, und Architekt Prof. Wolfgang Lorch. Foto: Dominik Schmitz/LVR

Das Design basiert auf der Schichtung von 2000 Jahren Stadtgeschichte. Die Vorsitzende der Landschaftsversammlung Rheinland, Anne Henk-Hollstein, freut sich über den weiteren Meilenstein auf dem Weg zur Eröffnung des MiQua: „Mit dem neuen Logo wird das einmalige Kooperationsprojekt der Stadt Köln mit dem Landschaftsverband Rheinland nun auch als Marke in der Öffentlichkeit sichtbar. Das Museum im Herzen der Stadt nimmt nun auch für die Bürgerinnen und Bürger Gestalt an.“

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.