Die KVB sind ein Ausbildungsbetrieb mit nachhaltigen Berufschancen“, betonte Peter Densborn, Vorstand und Arbeitsdirektor der Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB) bei der offiziellen Präsentation einer speziell gestalteten Stadtbahn, die für eine Ausbildung bei den KVB wirbt. Jedes Jahr stellt das Unternehmen rund 60 neue Auszubildende im kaufmännischen und im gewerblich-technischen Bereich ein.

„Damit sind die Verkehrs-Betriebe Vorbild für viele Unternehmen im Rheinland. Schließlich geht es darum, für die regionale Wirtschaft qualifizierte Fachkräfte zu fi nden und zugleich jungen Menschen eine echte Perspektive für ihr Berufsleben zu bieten“, lobte Ulf Reichardt, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Köln.

So wirbt die Niederflurbahn, die ein Jahr lang auf den Linien 1, 7, 9, 12 und 15 unterwegs sein wird, auch für die Initiative #ichwerdewas der IHK. Hintergrund für die Kampagne ist die Tatsache, dass aktuell das Abitur vielfach als Mindestabschluss einer schulischen Qualifikation angesehen wird – mit dem Ergebnis, dass immer mehr junge Menschen studieren wollen. „Es geht darum, die klassische duale Ausbildung wieder attraktiv zu machen“, so Reichardt.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.