„Hello I am Quincy“ – das Einkaufszentrum zwischen Breite Straße und Neven-DuMont-Straße erhält nicht nur einen neuen Namen, sondern auch ein brandneues Konzept. Das „Top Magazin Köln“ berichtet exklusiv als eines der ersten Magazine: Auf 16 Seiten wird erklärt, was das neue Konzept beinhaltet und was der neue Name verkörpert.

Das Einkaufszentrum bekommt nicht nur einen neuen Namen, sondern auch ein neues Konzept. Dabei soll es vor allem um eine größere Vernetzung mit dem Online-Handel drehen. Es gibt bereits Geschäfte im Haus, die auf eine Verbindung mit Online-Angeboten setzen.

Alles unter einem Dach

„Quincy ist das größte Einkaufszentrum der Kölner Innenstadt und das einzige, das ganzheitlich auf smarter Shopping setzt. Dahinter verbirgt sich die Symbiose aus klassischem Einkauf im Geschäft und den Mitteln des Online-Handels.

Ein musterhaftes Beispiel ist die kürzlich neu eröffnete Filiale der dänischen Kette „Søstrene Grene“, die sich auf Kleinmöbel, Wohnaccessoires, Küchenutensilien sowie auf Bastel- und Dekoartikel spezialisiert hat. Normalerweise stark auf die Social-Media-Kanäle fokussiert, können die Kunden im Shop im Quincy durch komplett eingerichtete Wohnwelten schlendern und sich von der schlichten skandinavischen Klarheit der Designs und den unzähligen Do-it-yourself-Ideen inspirieren lassen.

Zukunft des Shopping Moderner, frischer, frecher: Eric H. Seiler stellt das innovative Konzept von „Quincy“ vor und zeigt, was modernes Einkaufen ausmachtist smarter„Auch Marken wie Zalando Outlet, Decathlon, Woolworth Premium oder demnächst Smyth Toys, die bereits im Center beheimatet sind, passen perfekt zum innovativen Quincy-Konzept, das so in Deutschland einzigartig ist“, betont Shopping-Visionär Seiler. Er sieht die Zukunft des Handels im smarter Shopping. „Bei diesem Ansatz wird das Ladenlokal zum Showroom. Hier haben Kunden Gelegenheit zum Stöbern und Entdecken.“

Auch in der Shopping-Pause oder nach erfolgreicher Einkaufstour ist höchste Verweilqualität garantiert. Rund zehn Prozent der Gesamtfläche von 20.000 Quadratmetern stehen für ein erlesenes und vielseitiges Gastronomie-Angebot bereit.

Außerdem befinden sich 127 hochmoderne Wohnungen sowie über 9.000 Quadratmeter Büroflächen.“ Abgerundet wird das All-in-One-Paket durch Entertainment-Angebote wie die Veranstaltungen im „studio dumont“ oder das Sportangebot von Fitness-First.

Mehr dazu exklusiv in unserer aktuellen Ausgabe.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.