Ein Gentlemen’s Club bietet Herren aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft einen lockeren Rahmen, neue Netzwerke zu knüpfen sowie geschäftliche und private Kontakte zu pflegen.

Der Club 99 Cologne verbindet dieses Ziel mit einem lebendigen Gemeinschaftsleben, bei dem die honorigen Mitglieder verbindenden Freizeitaktivitäten nachgehen. Die alljährliche Fernreise – diesmal nach Vietnam – gehört zu den Höhepunkten des Jahres.

Zunächst ging es für die 26 honorigen Herren nach Hanoi, wo neben Touren durch die Stadt auch ein Besuch in der Halong-Bucht und ein Ausflug zum Golfen auf der Agenda standen. Zudem war die Delegation aus der Domstadt beim deutschen Botschafter zu Gast. Bei dieser Gelegenheit vereinbarten Club-Vorsitzender Ernst Vleer und Botschafter Guido Hildner die Partnerschaft Vietnams bei der Lebensmittelmesse Anuga im Jahr 2020.

Station zwei auf der Reise war Ho Chi Minh City, ehemals Saigon. Einen bleibenden Eindruck hinterließen eine Bootstour über den Saigon River, der der Provinz einst ihren Namen gab, sowie ein Blick in das weitverzweigte Tunnelsystem der Vietcong. Die kommunistische Guerillaorganisation leistete im Vietnamkrieg bewaffneten Widerstand gegen die Regierung des Landes und die unterstützenden Truppen der USA.

Zuvor lockte das für jede Reise obligatorische Golfturnier versierte Hobbyspieler auf das Grün und auch der Gala-Abend, der jede Reise stilecht beschließt, durfte nicht fehlen. „Wir haben ein vielfältiges Land, spannende Kulturen, freundliche Menschen und historische Schauplätze kennengelernt. Besser kann eine Reise nicht sein“, so Ernst Vleer.

Lesen Sie hier in unserer aktuellen Winterausgabe weiter. Viel Vergnügen!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.