Die duale Ausbildung, wie sie in Deutschland etabliert ist, wird international geschätzt. Wer diese Form der Berufsausbildung mit Erfolg absolviert, startet gerade in Zeiten des steigenden Fachkräftemangels mit hervorragenden Voraussetzungen ins Arbeitsleben.

Das betonte Dr. Dieter Steinkamp, Vizepräsident der Kölner Industrie- und Handelskammer, bei der Bestenehrung des Jahres 2019. Von rund 11 000 Prüflingen aus Köln und dem Rhein-Erft-Kreis hatten etwa 470 die Gesamtnote „sehr gut“ erreicht.

Vor der ansprechenden Kulisse des Phantasialandes in Brühl nahmen sie ihre Ehrenurkunden in Empfang. Auch Christopher Meier, Geschäftsführer Ausund Weiterbildung, sowie der Leiter der Geschäftsstelle Rhein-Erft, Thorsten Zimmermann, unterstrichen die Bedeutung einer soliden Berufsausbildung, die vor allem in Zeiten des steigenden Fachkräftemangels die optimale Basis für eine vielseitige Karriere darstelle.

Lesen Sie hier in unserer aktuellen Winterausgabe weiter. Viel Vergnügen!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.