Ein Bild, das Person, Frau, Kleidung, drinnen enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

150 Jahre Blaue Funken und 50 Jahre Bläck Fööss – da muss natürlich im neuen Top Magazin auch eine Neugründung her. Dafür sorgt die innogy. Der Energiekonzern hat eine neue „Tochter“ an den Start gebracht: Die „innogy Westenergie GmbH“. Diese soll sich vor allem um das kommunale Geschäft kümmern. Zur Vorsitzenden der Geschäftsführung wurde Katherina Reiche ernannt.

Die Diplom-Chemikerin ist 46 Jahre alt, verheiratet und hat drei Kinder. Von 1998 bis 2015 war sie Mitglied des Deutschen Bundestages, von 2005 bis 2009 stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, zuständig für Bildungs- und Forschungspolitik sowie für die Bereiche Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit.

Von 2009 bis 2013 war Katherina Reiche Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, von 2013 bis 2015 Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur. Vom 1. September 2015 bis Ende des vergangenen Jahres war sie Geschäftsführerin des Verbands kommunaler Unternehmen (VKU).

Seit dem 1. Januar 2020 ist sie nun Vorsitzende der Geschäftsführung der innogy Westenergie GmbH. Und das Top Magazin weiß schon, was die neue Energie-Chefin am 31. März macht: Katherina Reiche ist dann Gastrednerin bei der 80. Top Lounge.

Hier geht es zu unserer aktuellen Karnevalsausgabe. Viel Vergnügen!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.